Forster SV Schwarz-Weiß Keune e.V.
Forster SV Schwarz-Weiß Keune e.V.

Berichte ;

Danke an Helfer

 

Der FSV Schwarz-Weiß Keune möchte sich bei allen fleißigen Helfern,Schiedsrichter und Turnierleitung ganz herzlich bedanken, die mit dafür sorgten, für ein reibungslosen Ablauf der insgesamt Acht Turniere.

Des weiteren möchte sich der Verein natürlich bei den Sponsoren bedanken, für ihre tatkräftige Unterstützung.

 

Danke geht an: Firma Lion-Group, Sparkasse Spree-Neiße, Getränkehandel Döbern, Bäckerei Merschank und Bäckerei Langner, Bäckerei Bräuer Inh. Peter Kairys, Repo-Markt

 

                                                             SW Keune

Hallenturnier E-Junioren FSV Schwarz-Weiß Keune

 

Nachdem der SC Spremberg Krankheitsbedingt seine Teilnahme abgesagt hatte,reiste der JFV Fun unentschuldigt nicht an und so gingen 6 Mannschaften in dieses Turnier der E-Junioren vom FSV Schwarz-Weiß Keune. Der Gastgeber, mit 2 Mannschaften am Start,spielten gleich in ihrem ersten Spiel gegeneinander und hier setzte sich das A-Team mit 4:0 durch gegen das Keuner B-Team. Im nächsten Spiel trennte sich das A-Team gegen die SpG Preilack/Peitz II mit 2:2 unentschieden. Das B-Team unterlag hoch mit 0:6 gegen die SpG Groß Kölzig/Gahry. Keunes A-Team setzte sich gegen die SG Sielow mit 6:2 durch. Eine interessante Partie gab es auch zwischen der SpG Preilack/Peitz und SpG Groß Kölzig/Gahry zu sehen,was die SpG Groß Kölzig/Gahry knapp mit 3:2 für sich entscheiden konnte und spielte weiter um den Turniersieg mit. Das B-Team unterlag danach,dem VfB Cottbus II mit 2:5 Toren.Die SG Sielow gewann deutlich mit 3:0 gegen SpG Groß Kölzig/Gahry, was eine kleine Überraschung darstellte. Das B-Team unterlag Preilack/Peitz mit 0:6. Das A-Team setzte sich knapp mit 3:2 Toren gegen den VfB Cottbus durch. Das B-Team unterlag in seinem letzten Turnierspiel, der SG Sielow mit 0:2. Im letzten Spiel des Turniers ging es um den Turniersieg, denn bei einer Niederlage des A-Teams,wäre der Gegner, die SpG Groß Kölzig /Gahry, Turniersieger gewesen. Das Keuner Team ließ aber nichts anbrennen und gewann mit 4:1 und sicherte sich den Turniersieg vor der SpG Preilack/Peitz II und der SpG Groß Kölzig/Gahry. Platz Vier ging an die SG Sielow. Fünfter wurde der VfB Cottbus II. Platz 6 belegte das B-Team vom Gastgeber. Zum besten Torwart wurde Jason Radigk von der SG Sielow geehrt. Bester Spieler wurde Jonas Kindschuh von der SpG Preilack/Peitz II. Die Torjägerkanone sicherte sich auch Jonas Kindschuh von der Spielgemeinschaft, mit 14 Toren.

 

Abschlusstabelle

 

  1. FSV Schwarz-Weiß Keune A             13          19:7
  2. SpG Preilack/Peitz II                          10          23:7
  3. 3.SpG Groß Kölzig/Gahry                    9          13:9
  4. 4.SG Sielow                                             9           9:14
  5. VfB Cottbus II                                        3            10:16
  6. FSV Schwarz-Weiß Keune B               0            2:23

 

                                                              SW Keune

Hallenturnier D-Junioren ,FSV Schwarz-Weiß Keune

 

Beim Hallenturnier der D-Junioren nahmen 8.Mannschaften daran teil. Der Gastgeber verlor in der Gruppe A sein Auftaktspiel gegen Brieske/Senftenberg III mit 0:1. Alemannia Altdöbern bezwang in dieser Gruppe, den TSV Groß Schacksdorf mit 5:1.Senftenberg gewann dann gegen Altdöbern mit 3:0. Keune setzte sich in ihren Zweiten Turnierspiel knapp mit 1:0 gegen Groß Schacksdorf durch. Nachdem Brieske/Senftenberg gegen Groß Schacksdorf mit 5:1 gewonnen hatte, standen die Senftenberger als Gruppensieger fest. Im entscheidenden Spiel um den Zweiten Gruppenplatz mussten die Keuner gegen Altdöbern gewinnen, um ins Halbfinale einzuziehen und lag auch mit 2:1 in Front,doch durch eine sehr strittige Entscheidung konnte die Alemannia zum 2.2 ausgleichen und zog Punktgleich (4.Punkte),aber um ein Tor Plus ins Halbfinale ein und der Gastgeber blieb nur Platz 3 in der Gruppe A vor dem TSV Groß Schacksdorf. In der Gruppe B setzte sich der SV Lausitz Forst II nach Zwei Siegen und einer Niederlage mit 6.Punkten durch und holte sich den Gruppensieg. Punktgleich,aber das schlechtere Torverhältnis,war S Blau-Gelb Gahry und so zogen beide Mannschaften ins Halbfinale ein. Platz 3 in dieser Gruppe belegte SG Peitz/Preilack. Auf Platz 4 kamen die Cottbuser Krebse ein. Im ersten Halbfinalspiel gewann Gahry mit 2:1 gegen Brieske/Senftenberg. Das Zweite Halbfinalspiel verlor der SV Lausitz Forst gegen Alemannia Altdöbern,nachdem man sich unentschieden getrennt hatte, mit 5:6 im Neunmeterschießen. Im Spiel um Platz 7 gewann der TSV Groß Schacksdorf mit 1:0 gegen die Cottbuser Krebse. Gastgeber FSV Schwarz-Weiß Keune konnte seine Partie um den Fünften Platz klar mit 3:0 gegen SG Peitz /Preilack gewinnen. Im Kleinen Finale verlor der SV Lausitz Forst gegen die Senftenberger mit 1:3 und musste sich mit dem undankbaren Vierten Platz begnügen. Im Finale setzte sich Alemannia Altdöbern klar mit 4:0 gegen SV Blau-Gelb Gahry durch und wurde, wie im Vorjahr Turniersieger in dieser Altersklasse. Mit Milan Pospich von den Cottbuser Krebsen wurde der Beste Torwart ausgezeichnet. Sino Heinze vom SV Blau-Gelb Gahry wurde zum Besten Spieler gewählt. Die Torjägerkanone sicherte sich Toni Hermann von Brieske/Senftenberg im Stechen gegen zwei weitere Spieler,da im Turnierverlauf, 3 Spieler je fünfmal erfolgreich war und er hatte am Ende die besseren Nerven für sich.

 

Abschlusstabelle:

     1. SSV Alemannia Altdöbern

  1. SV Blau-Gelb Gahry
  2. FSV Brieske/Senftenberg III
  3. SV Lausitz Forst II
  4. FSV Schwarz-Weiß Keune
  5. SG Peitz /Preilack
  6. TSV Groß Schacksdorf
  7. SV Cottbuser Krebse

 

 

                                                                                 SW Keune

     6.Auflage um den Wanderpokal der Firma Hardy-Hard

      Hallenfußballturnier Männer FSV Schwarz-Weiß Keune

 

Am vergangenen Sonntag war der FSV Schwarz-Weiß Keune, Gastgeber bei der 6.Auflage um den Wanderpokal der Firma Hardy-Hard. Da der SC Spremberg II kurzfristig seine Teilnahme absagte, spielte man erstmalig mit 7.Mannschaften bei einem Modus jeder gegen jeden. Den 65 Zuschauern wurde ein unterhaltsames Turnier geboten, bei einem sehr knappen Turnierausgang, da von Platz eins bis fünf in der Abschlusstabelle nur 2 Punkte Differenz lagen. Der Gastgeber, FSV Schwarz-Weiß Keune konnte sein Auftaktspiel gegen den Turnierneuling, SV Fortuna Trebendorf II mit 1:0 gewinnen. Auch FSV Dynamo Eisenhüttenstadt II, ebenfalls zum ersten Mal dabei, gewann seine erste Begegnung gegen VfB Cottbus II, mit 2:1. Danach siegte der Pokalverteidiger, SV Lausitz Forst II gegen den Ortsrivalen TV 1861 Forst II mit 2:0. Der dritte Turnierneuling,TSV Hertha Hornow verlor sein erstes Spiel gegen Trebendorf II mit 1:2. Keune trennte sich dann vom VfB Cottbus II, 1:1 unentschieden. Mit dem gleichen Ergebnis (1:1) trennten sich Dynamo Eisenhüttenstadt und SV Lausitz Forst. Der TV 1861 Forst II konnte seine Partie gegen TSV Hertha Hornow,mit 2:0 siegreich gestalten. Im Spiel zwischen Gastgeber Keune gegen den Pokalverteidiger führten die Schwarz-Weißen mit 1:0, danach musste der Ausgleich hingenommen werden und kurz vor Schluss nutzte der SV Lausitz einen Fehler in der Keuner Deckung aus und erzielten den 2:1 Siegtreffer und diese Niederlage schmerzte besonders, den in der Endabrechnung hätte ein Unentschieden zum Turniersieg für die Schwarz-Weißen,gereicht. Eisenhüttenstadt II gewann seine Partie gegen Hertha Hornow mit 2:0 und lag mit vorn in der Zwischenrechnung. SV Lausitz Forst gewann dann gegen den VfB Cottbus II,mit 3:1 und war auf Titelkurs. Keune trennte sich dann von Hertha Hornow,mit 1:1. Der SV Fortuna Trebendorf II wurde im Turnierverlauf immer stärker und gewann gegen SV Lausitz Forst, mit 2:1 Toren. Im Derby zwischen TV 1861 Forst und Schwarz-Weiß Keune gab es ein1:1 Unentschieden. Die Trebendorfer gewannen gegen Eisenhüttenstadt mit 2:0 und war nahe dran ,am Turniersieg, da der SV Lausitz Forst II sein letztes Turnierspiel gegen Hertha Hornow mit 0 :1 verloren, trennen den Lausitzern und Trebendorf bei Punktgleichheit und ein geschossenes Tor mehr für den Pokalverteidiger. Im letzten Spiel des Turniers hätte sich Dynamo Eisenhüttenstadt mit einem Sieg über den Gastgeber, den Turniersieg sichern können, doch die Partie gewannen die Schwarz-Weißen mit 3:0 und sicherte sich den Dritten Platz und die Eisenhüttenstadter rutschen noch auf Platz fünf ab und der Gastgeber ebnete den SV Lausitz Forst zur einer erfolgreichen Titelverteidigung, wobei es sehr knapp zuging, geht der Wanderpokal wieder ein Jahr lang, in die Forster Waldstraße. Zum besten Torhüter wurde  Sven Veltzke vom VfB Cottbus II gewählt. Bester Spieler war Paul Kern vom TSV Hertha Hornow und die Torjägerkanone sicherte sich Dommenick Patsch vom SV Lausitz Forst ,der sich im Stechen gegen den Trebendorfer Carlus Guilundo durchsetzten konnte,da beide Spieler im Turnierverlauf  fünfmal erfolgreich waren.

 

Abschlusstabelle      

  1. SV Lausitz Forst II                            6               9:6           10
  2. SV Fortuna Trebendorf II                6               8:6           10
  3. FSV Schwarz-Weiß Keune               6               8:5             9
  4. VfB Cottbus 97 II                                6              9:10           8
  5. FSV Dynamo Eisenhüttenstadt II   6               7:9             8
  6. TV 1861 Forst II                                  6              10:11           6
  7. TSV Hertha Hornow                          6               4:8             5

 

Aufstellung FSV SW Keune: Lukas Pilling, Gino Felsch, Jens Raddatz (2 Tore),  Marc Briesemann (1), Matthias Ihlo (3), Maik Jäger, Daniel Marko (2)

 

                                                            SW Keune

       

11.Auflage um den Wanderpokal des Getränkehandel Döbern

 

Am vergangenen Sonntag nahmen 10.Freizeit-Mannschaften um den Wanderpokal des Getränkehandel Döbern in der Forster Mehrzweckhalle daran teil.In der Gruppe A setzte sich der Pokalverteidiger,die Bierpatrioten mit 4 Siegen durch und kam auf Platz eins ein. Den Zweiten Platz sicherte sich der 1.FC Clubraum, gefolgt von den Punktgleichen Stammtisch Blau-Weiß. Vierter in dieser Gruppe wurde der Grüne Baum. Platz Fünf belegte der Dynamo Fanclub. In der Gruppe B setzte sich Multplayer knapp vor Stammtisch Donnerbalken durch und so erreichten beide Teams das Halbfinale. Platz 3 belegte das Lausitzer Sperlingsstüb'l vor den Stirnband Band und Platz Fünf in dieser Gruppe belegte der TV Freizeit. Im ersten Halbfinale besiegten die Bierpatrioten, den Stammtisch Donnerbalken klar mit 6:1 Toren. Mit dem gleichen Ergebnis gewann der 1.FC Clubraum gegen Multiplayer und zog ins Finale ein.Im Neunmeterschießen um Platz 9  gewann der Dynamo Fanclub knapp mit 4:3 gegen TV Freizeit. Platz 7 sicherte sich der Grüne Baum, der die Stirnband Band mit 4:2 im Neunmeterschießen bezwang. Platz Fünf holte sich das Lausitzer Sperlingsstüb'l, der den Stammtisch Platz mit 4:2 im Neunmeterschießen  bezwingen konnte. Im Spiel um Platz drei, gewann der Stammtisch Donnerbalken gegen Multiplayer mit 3:1 und  im Finale gewann der Titelverteidiger,die Bierpatrioten ,knapp mit 3:2 gegen den 1.FC Clubraum und konnte den Pokal erfolgreich verteidigen.

Der Beste Torwart war, wie im vergangenen Jahr, Harald Bubner vom TV Freizeit. Zum besten Spieler, wurde ebenfalls wie im Vorjahr, Marvin Bossert vom Dynamo Fanclub ausgezeichnet. Bester Torschütze wurde mit 14 Toren, Oliver Weber vom Pokalgewinner, den Bierpatrioten.

 

Abschlusstabelle: 

     1. Bierpatrioten

  1. 1.FC Clubraum
  2. Stammtisch Donnerbalken
  3. Multiplayer
  4. Lausitzer Sperlingsstüb'l
  5. Stammtisch Blau-Weiß
  6. Grüne Baum
  7. Stirnand Band
  8. Dynamo Fanclub

   10. TV Freizeit

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Forster SV Schwarz-Weiß Keune

Hier finden Sie uns

Forster SV Schwarz-Weiß Keune e.V.
Schacksdorfer Str. 45
03149 Forst (Lausitz)

Kontakt

 

E-Mail: forster-sv-sw-keune@gmx.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.